Sonntag, 23. Februar 2014

Kundenorientierte Online-Beratung ist freigeschaltet


Guten Abend allerseits,

wie vor ein paar Wochen versprochen haben wir jetzt die kundenorientierte Online-Beratung in Sachen Versicherungen und Finanzen in den Blog integriert. Auf unserer Homepage ist der Service ebenfalls integriert und inzwischen auch das dazugehörige Terminbuchungs-Tool.

Da wir uns in der nicht-virtuellen Welt in der kommenden Woche im Umzug befinden, wird es hier wenig Neues zu lesen geben - aber versprochen: Das holen wir nach. :)

Wenn ihr mehr über das Thema Online-Beratung und wie es funktioniert erfahren wollt, klickt einfach auf den Seiten-Tab oben auf dem Blog.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Gern "vergessen" oder kleingeredet: Die Wohnriester-Besteuerung - das Wohnförderkonto

Aus aktuellem Anlaß komme ich in diesem kurzen Post nochmal auf das Thema Besteuerung bei Wohnriester zurück: Auf das - gern von "Beratern" vergessene oder kleingeredete - "Wohnförderkonto".

Ihr findet ein Rechentool dazu in diesem Post und die - recht deutliche - Stellungnahme der Verbraucherzentrale unter diesem Link. Ich halte Wohnriester nicht per se für schlecht - es muß halt zum Kunden passen. Unsere Stellungnahme findest du in meinem Post "Wohnriester? Jetzt mal ehrlich.".

Warum also nochmal das Thema?

Gestern abend saß ein Kunde in unserer Agentur, den ich ausführlich zum Thema "Riestern" beraten hatte - auch über Wohnriester, da er in Zukunft vor hat, seine eigenen vier Wände zu bauen und wir natürlich auch Wohnriester-Bausparverträge anbieten.

Er entschied sich aber aufgrund der steuerlichen Situation bei Renteneintritt dagegen. Leider sieht er aber Bausparverträge eher bei seiner Bank "verortet" und wollte einen "normalen" Bausparvertrag lieber dort abschließen. Soweit, so gut.

Nach dem Termin in der Bank bat der Kunde nochmals um einen Termin bei uns, da er ziemlich verunsichert war.

In Kurzfassung: Der Bank"berater" ging auf "normale" Bausparverträge erst gar nicht ein, sondern lobte Wohnriester in den höchsten Tönen. Auf die steuerliche Seite angesprochen, rechnete er die X-tausend Euro Vorteile aus, die der Kunde haben würde und sagte zu den Steuern bei Rentenbeginn nur: "Da wird kaum was versteuert."

Sinn und Unsinn von "Back-Testing"

Aufgrund unseres Artikels zum Back-Testing der AXA Relax Rente Comfort kam die Frage auf, wieviel Sinn ein Back-Testüberhaupt macht - und daß da häufig doch sowieso "gemogelt" würde.

Letztendlich KANN auch für ein Back-Testing gelten, womit ich den Artikel zum Rente Relax Back-Test begann: "Hochrechnungen sind etwas Schönes - man gibt einfach eine Prozentzahl an und rechnet sich die fantastischsten Wertentwicklungen aus..." Das MUSS aber für ein Back-Testing nicht gelten. :) 

In diesem Artikel verrate ich euch auch noch eine weitere - unabhängige - Quelle, bei der ihr wirklich gute und ausgiebig "ge-back-testete" Wahrscheinlichkeiten für viele Rentenversicherungstarife finden könnt - aber leider eben nicht für alle.

Montag, 17. Februar 2014

Die AXA Relax Rente Comfort im Back-Test

Hochrechnungen sind etwas Fabelhaftes: Da gibt man in die Beratungssoftware beim fonds- oder indexgebundenen Versicherungsprodukt eine Prozentzahl vor und es kommen im Angebot die schönsten Zahlen heraus - nur: Sind die Hochrechnungen realistisch?

Denn das ist es, worauf es für den Interessenten ankommt.

Um die Wahrscheinlichkeiten besser einschätzen zu können und die Sinnhaftigkeit der Hochrechnungen zu prüfen, gibt es das sogenannte "Back-Testing", das fragt: Wie hätte sich das Produkt in der Vergangenheit gerechnet?

Eigentlich sind diese Back-Tests irgendwo in den Schubladen der Versicherungs-Produktmanager verborgen und man kann wenig anderes tun, als sich darauf zu verlassen, daß die Richtung schon stimmt - deswegen fand ich es sehr überraschend, daß AXA für die Relax Rente ein Back-Testing-Tool freigegeben hat, um Kunden und Vermittlern transparent zeigen zu können, was die Relax Rente leisten kann - und was nicht.

Und damit bietet sich uns auch die Möglichkeit, Versprechen und Vergangenheit miteinander zu vergleichen. Also los!

Sonntag, 16. Februar 2014

Die Top 5 der Verkäufertricks - Drittens: Soziale Bewährtheit


Nach den ersten zwei Posts zum Thema Verkäufertricks folgt nun endlich der dritte Teil - die beiden ersten zum Thema Verknappung und Autorität findet ihr im Archiv.

Das Prinzip "soziale Bewährtheit" ist unser dritter umfassender "Verkäufertrick". Landläufig meint es das "Wenn alle das tun, kann´s ja nicht verkehrt sein".

Das Prinzip funktioniert in zwei Richtungen

Verkäuferisch eingesetzt werden kann das Prinzip in zwei Richtungen:
  1. Dem Trendsetter, der sich individuell entscheiden will und der sich selbst als "schlauer als die Masse" betrachtet, präsentiert man das Prinzip quasi umgekehrt: "Das ist das, was alle machen... die wenigen hingegen , die es wirklich verstanden haben..." "Das glaubt der Mainstream..."
  2. Den Trendfolgern, für die es sicherer erscheint, der allgemeinen Meinung zu folgen, sagt man Dinge wie: "Bereits 5 Millionen Kunden haben sich dafür entschieden...", "über 80 % derjenigen, die sich dafür interessieren..." usw.
Daß es mehr Trendfolger, als -setter gibt, liegt in der Naur der Sache - anwendbar ist das Prinzip verkäuferisch aber in beiden Fällen.

Der ein oder andere geneigte Leser wird jetzt denken "Auf diese Werbeslogans, was alle anderen machen, falle ich sowieso nicht rein." Naja, ganz so plump wird unser verkaufspsychologisch gebildeter Freund wahrscheinlich auch nicht argumentieren.

Freitag, 14. Februar 2014

FAQs- Häufig gestellte Fragen zur AXA Relax Rente

Den Hauptartikel zur Axa Relax Rente findest du hier. In diesem Post findest du:

Häufig gestellte Fragen zur AXA Relax Rente


In diesem Artikel findet ihr in kurzer Form Antworten auf häufige Fragen zur Relax Rente. Ich werde diese Liste nach und nach ergänzen - gerne mit eurer Hilfe: Falls ihr Fragen habt, deren Antwort ihr hier nicht findet, mailt mir gerne oder kommentiert den Artikel - ihr findet sie dann bald hier. :)

Egal, ob es um die AXA Relax Rente an sich oder um die verschiedenen Varianten AXA Relax Rente Classic, AXA Relax Rente Comfort oder AXA Relax Rente Chance geht - "maildet" euch oder schreibt etwas in die Kommentare - wir antworten euch gern.

  1. Was ist die Relax Rente?
    Die Relax Rente ist eine index- und je nach Tarifvariante auch fondsgebundene Rentenversicherung.
    Das Fundament der Relax Rente besteht aus vier Bausteinen: Garantie, Wertzuwachs, Rendite und
    Flexibilität. Diese Bausteine werden je nach Variante individuell gewichtet.
  2. Was ist der Baustein „Garantie“?
    Die Erzeugung der Garantie erfolgt über das Sicherungsvermögen der Axa. Aufgrund der langfristigen und sicherheitsorientierten Anlagestrategie ist ein großer Teil des Sicherungsvermögens in festverzinslichen und ähnlich sicheren Investments angelegt, wie z.B. Staatsanleihen, Pfandbriefe, Unternehmensanleihen, Hypotheken etc.
  3. Was ist der Baustein „Wertzuwachs“?
    Für den Baustein Wertzuwachs wird das Vertragsvermögen an einem Index beteiligt, der sich an der Kursentwicklung der 50 führenden Unternehmen Europas orientiert. Du kannst dabei mit deinem Vertragsvermögen an den positiven Kursentwicklungen partizipieren, der Baustein Wertzuwachs führt jedoch NICHT zu Verlusten.
  4. Was ist der Baustein „Rendite“?
    Beim Baustein Rendite handelt es sich um eine Fondsanlage.

Samstag, 8. Februar 2014

Goldener Bulle für AXA Relax Rente

  Bildnachweis: Griesch/Vernillo/Finanzen Verlag

Eine ausführliche Bewertung zur neuen AXA Relax Rente haben wir ja schon in diesem Blogpost veröffentlicht.
Zur AXA Relax Rente gibt es nun auch erfreuliche Neuigkeiten aus der Presse:
Gestern vergab der Finanzen Verlag in München zum 21. Mal die "Oscars der Finanzwirtschaft" - die "Goldenen Bullen". Die Auszeichnung wird für herausragende Leistungen in der Finanzwirtschaft verliehen.

Und in der Kategorie "Neue Wege" gewinnt die AXA Relax Rente das begehrte Huftier!!!
Kaum auf der Produktwelt, schon kommen die ersten Auszeichnungen - das finden wir spitze! :)

Der Finanzen-Verlag schreibt dazu: 
"Den GOLDENEN BULLEN für „Neue Wege “ erhielt die AXA Lebensversicherungs AG für ihre „Relax Rente“, die Produktelemente konkurrierender Anbieter wie Index-Partizipation, dynamisches Mehr-Topf-Modell oder Höchstkursgarantie sinnvollzusammenführt. Eine Kombination mit Vorbildcharakter, hoher Flexibilität und leicht verständlich für jede Zielgruppe."
Vorbildcharakter... sehr schön - aber besser noch ist das Thema "Verständlichkeit" - das haben Versicherungsprodukte ja oftmals nicht so drauf... :)

Auch das renommierte Analysehaus Franke & Bornberg hat sich der AXA Relax Rente

Donnerstag, 6. Februar 2014

Online-Versicherungschecks Teil 1: Der Bedarfscheck der Stiftung Warentest im Test



Versicherungsberatung ist ein komplexes Thema. Um Verbraucher bei der Suche nach dem richtigen Versicherungsschutz zu unterstützen, finden sich im Netz zahlreiche Tools, um den eigenen Bedarf in Sachen Versicherungen besser überblicken und einschätzen zu können.

Wir haben uns verschiedene Versicherungschecks online angesehen und werden hier in einer kleinen Serie die Tools vorstellen und bewerten. Mit dem Test des Online-Bedarfschecks der Stiftung Warentest (Finanztest) fangen wir heute an.