Dienstag, 23. Februar 2016

Fairriester-Update: Die Fairr GmbH kooperiert mit myLife und (ver)rechnet sich schön







Vorsätzliche Augenwischerei im Vorsorgemarkt hat für mich ab heute einen neuen Namen: "fairriester".

Anmerkung 23.2.2016: Ich stelle diesen Artikel jetzt online, wie er ist - aber er ist noch nicht fertig. Er ist nicht optimal strukturiert, es fehlen noch mehr interessante Fakten, aber er muss trotzdem raus, denn:

Viele an Fairriester Interessierte sollten wissen, worauf sie sich einlassen und welche Risiken Sie dabei eingehen - und welche Register gezogen werden, um das Produkt Fairriester schönzurechnen und schönzureden.

Freitag, 12. Februar 2016

Der Rentenbeginnrechner: Dein frühestmöglicher Rentenbeginn und seine Auswirkungen auf heute





Auch die gesetzlichen Sozialversicherungen in Deutschland gehen mit der Zeit und bieten Online-Services an, die einfach zu nutzen und auch für den Laien leicht zu verstehen sind.


Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Über das Thema "Wann kann ich in Rente gehen?" wird viel spekuliert und es kursieren eine Menge falscher Annahmen, da die Ruheständler, die wir vor der Nase haben, noch zu ganz anderen Konditionen "in Rente gegangen" sind: Früher, besser versorgt und weniger besteuert.

Der Rentenbeginnrechner - ein hilfreiches Tool

Der Rentenbeginnrechner räumt mit Spekulationen auf und zeigt in weniger Schritten wann man mit welchen Abschlägen frühestens in Ruhestand gehen kann und wann eine abschlagsfreie Altersrente als Regelaltersrente oder aber aufgrund besonderer Gegebenheiten schon früher bezogen werden kann. Und: Ob Vertrauensschutz gilt.

Sonntag, 7. Februar 2016

Vom Beta-Test zum Kundenmagazin - "The Grid" und die Altersvorsorge




Ich habe lange nach einem passenden Tool gesucht, um interessante Artikel und Links für Kunden aufzubereiten und zu sammeln - zu "kuratieren" wie man es im Online-Journalismus wohl nennt. 

Viele Tools zur Auswahl, kein richtiges dabei

Ziel sollte dabei sein, kein monatliches Kundenmagazin voller Eigenwerbung zur Verfügung zu stellen, sondern lebendige und stetig aktualisierte Magazine zu verschiedenen Themen aufzulegen. "Gefüttert" nicht mit Werbebotschaften aus dem AXA Konzern, sondern eine übergreifende Sammlung von Links, Videos und Artikeln aus dem Web.