Samstag, 30. Juli 2016

Schluss mit Sparen - Zeit zum Investieren




Als EZB-Chef Mario Draghi die Zinsen im Euroraum im April bei 0,00 % beließ, machte er Kritiker darauf aufmerksam, dass es auch andere Möglichkeiten der Geldanlage gibt als das Sparbuch. Und er hat - unter den aktuellen Umständen und generell - recht.

Aber zur aktuellen Lage: Es wird mittelfristig keine nennenswerten Zinsen im Euroraum geben. Dafür sind viele EU-Länder selbst wirtschaftlich zu"schwach auf den Beinen" - sie könnten das von der EU geliehene Geld nicht annähernd zurückzahlen lägen die Zinsen bei 2 oder 3 Prozent. Und so eine Pleite kann sich die EZB nicht leisten.

Zinsen sind also vorerst "vorbei". Wer Erträge mit seinem Geld erwirtschaften möchte, der muss heute ein höheres Risiko eingehen als früher - althergebrachtes, (vermeintlich) risikoloses Sparen ist vorbei: Es wird Zeit, zu investieren. 

Unsicherheit schürt Angst, Angst blockiert Entscheidungen


Da Finanzen und Versicherungen (leider) auf keinem Schullehrplan stehen, ist das Wissen rund um die Geldanlage, Altersvorsorge und Absicherung in Deutschland auf überschaubarem Niveau (mal positiv ausgedrückt... :) Aber dafür kann keiner von uns etwas - ausser der Politik...). 

Und wovon ich nichts weiß, da muss ich mich erstmal "rantrauen" - was Motivation erfordert, die bei dem eher als trocken verschrienen Thema Geldanlage, Absicherung und Vermögensplanung schwer fällt.

Aus meiner Sicht braucht man deswegen für diese Bereiche - es sei denn, man entdeckt die Themen für sich als privates "Steckenpferd" - zwei Dinge:

  1. Einen Berater, der sich professionell und kundenorientiert mit den individuellen Zielen und Wünschen des Kunden auseinandersetzt. (So jemanden zu finden ist nicht einfach - alleine schon, weil es schwer fällt, "Richtig" oder "Falsch", "Wahrheit" oder "Lüge" zu erkennen, wenn man die Thematik nicht ausreichend kennt.)
  2. Grundkenntnisse, die es mir möglich machen, gute von schlechten Beratern zu unterschieden und die mir vorgeschlagenen Anlageentscheidungen bewerten zu können.

Wir wollen euch entscheidungsfähig machen

Für diese Grundkenntnisse möchte ich in den kommenden Wochen möglichst unterhaltsam und verständlich sorgen - in den kommenden Artikeln geht es hier um Risiken und Rendite, um Erträge und Erkenntnisse. 

Ich möchte euch mit den kommenden Posts einen Einblick ins Thema Geldanlage geben, der euch die Möglichkeit gibt, euch aufgeklärter mit diesen Themen auseinanderzusetzen und im Beratungsgespräch die "Spreu vom Weizen" unter den Beratern trennen zu können.

(Vielleicht findest du ja sogar selbst Spaß an dem Thema - wer weiß? So langweilig ist es gar nicht.)

Was ihr  - ganz grob - thematisch erwarten dürft: Die größten Irrtümer zum Thema Geldanlage, Verkäufertricks & - gewäsch rund ums Thema Kapitalanlage und Altersvorsorge, seriöse Informationsquellen zu dem Thema und vieles mehr.

Kommende Woche geht es los mit dem Thema "Mythos Gold - der vermeintlich sichere Hafen".

Ich freue mich auf euer Feedback und hoffe, das Thema wird hilfreich sein!

Viele Grüße,

Euer Mark
_________________

Gute Beratung gibt´s bei uns. Selbstverständlich auch Online.


Freitag, 8. Juli 2016

Im Augenblick ist es ziemlich ruhig hier - und WARUM?

Ich komme kaum zum Bloggen, weil uns AXA-seits der digitale Wandel voll erfasst hat. Das war zwar nicht überraschend, weil wir als Agentur sehr intensiv mit den Themen in diversen Projekten verknüpft waren - aber mit einer derartigen (überaus positiven) kundenseitigen Response hatte ich nicht gerechnet. 

Wer sich näher dafür interessiert, findet online genug Quellen dazu. Zwei habe ich hier für euch:



Ob man das Thema Digitalisierung positiv oder negativ betrachten möchte - es verändert, gerade in unserer Branche, vieles.

Und die "DigiMapp" unseres Vertriebspartners verändert mehr als das:

  • Individuelle, bedarfsgerechte Beratung wird einfacher, als wir es bisher kannten.
  • Eine Dokumentation nicht nur einer Vertragsabschlusses , sondern des gesamten Beratungsgesprächs wird möglich - und damit eine bessere Nachvollziehbarkeit für euch als Kunden oder Interessenten.
  • Im internen Agenturablauf wird es für die Mitarbeiter noch einfacher, Anfragen und Kundenwünschen noch professioneller zu begegnen.

Und noch vieles mehr.

Da ich in vielen dieser Themen "drinstecke" und daran ehrenamtlich mitarbeite, ist die Zeit im Augenblick knapp.

Ich hoffe, das verzeiht ihr mir. :) Ich werde möglichst kurzfristig wieder aktiver bloggen - Themen sind da genug. Aber in den letzten Wochen - und auch in den vor uns liegenden - sind wir so eingebunden in die Umsetzung neuer Ansätze und Softwarelösungen, dass die Zeit sehr knapp gesät ist.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Viele Grüße,

Euer Mark
_________________

Gute Beratung gibt´s bei uns. Selbstverständlich auch Online.